Playlist Vinyasa Metal Yoga Februar 2024 – Dranbleiben

𝔻𝕣𝕒𝕟𝕓𝕝𝕖𝕚𝕓𝕖𝕟

😞 Ist die anfängliche Eurphorie erstmal verpufft, wird es hart. Richtig hart. Hart, daranzubleiben. Hart, weiterzumachen.

🤔 Bloss warum? Ganz einfach: weil wir zu viel wollen. Zu viel ändern. Zu viel zu müssen glauben.

🪄 Es gibt keinen Zauberspruch, der Dich Felder überspringen und direkt ins Ziel kommen lässt. Aber es gibt ein paar Tricks, die den Weg dorthin einfacher machen und Dich weiter kommen lassen. Und mit diesen werden wir uns im Februar beschäftigen.

🔈 Der erste und wichtigste: „Reduce to the max“ – aber eben nicht auf das Maximum eines guten Tages, sondern auf das Maximum eines schlechten Tages.

🧘🏻 Dem sind wir im Februar auch in der Metal Yoga Praxis nachgegangen, wenn es hiess „Dranbleiben“.

🎧 Neugierig, wer es in die Vinyasa Metal Yoga Playlist vom Februar geschafft hat? Schau her:

🤘🏻Bolt Thrower – For Victory
🤘🏻Destruction – Thrash Till Death
🤘🏻Tribulation – Melancholia
🤘🏻Sepultura – Inner Self
🤘🏻Obituary – The Wrong Time
🤘🏻Testament – The New Order
🤘🏻Iron Maiden – Wasted Years
🤘🏻Unleashed – Shadows in the Deep
🤘🏻Impaled Nazarene – Armageddon Death Squad
🤘🏻Wraith – Gatemaster
🤘🏻Irony of Fate – Roll The Dice
🤘🏻Kerry King – Idle Hands
🤘🏻Dark Oath – The Tree of Life
🤘🏻Herfstdood – Lijdensweg

🔗 https://bit.ly/3wpwpsE

Metal Yoga Monatsthema Februar 2024 – Dranbleiben

𝔻𝕣𝕒𝕟𝕓𝕝𝕖𝕚𝕓𝕖𝕟

📅 Vinyasa Metal Yoga Februar 2024:
Fr. 16. Februar 2024, 18:45-20:00 / Nina Yoga Liestal
Di. 27. Februar 2024, 19:00-20:15 / Online

📅 Black Metal Yin Yoga Februar 2024:
Di. 6. Februar 2024, 19:00-20:15 / Online

😞 Ist die anfängliche Eurphorie erstmal verpufft, wird es hart. Richtig hart. Hart, daranzubleiben. Hart, weiterzumachen.

🤔 Bloss warum? Ganz einfach: weil wir zu viel wollen. Zu viel ändern. Zu viel zu müssen glauben.

🪄 Es gibt keinen Zauberspruch, der Dich Felder überspringen und direkt ins Ziel kommen lässt. Aber es gibt ein paar Tricks, die den Weg dorthin einfacher machen und Dich weiter kommen lassen. Und mit diesen werden wir uns im Februar beschäftigen.

🔈 Der erste und wichtigste: „Reduce to the max“ – aber eben nicht auf das Maximum eines guten Tages, sondern auf das Maximum eines schlechten Tages.

⚠️ Siehst Du den Unterschied? Nicht das, was Du in Topform bewältigen kannst, sondern das, was Du selbst dann noch schaffst, wenn der Alltag, das Leben und Deine ganz persönlichen Challenges dazwischengrätschen.

⁉️ Aber mit so wenig wird das doch nie was?! Doch, über die Zeit schon. Weil kontinuierlich vergleichsweise wenig über die Zeit massiv mehr ist, als das „all in“ der Anfangseuphorie, die nach maximal ein paar Wochen in Frust, Selbstvorwürfen und Resignation endet.

🧘🏻 Dem werden wir im Februar auch in der Metal Yoga Praxis nachgehen, wenn es heisst „Dranbleiben“.

❓Bist Du dabei?

Playlist Vinyasa Metal Yoga Januar 2024 – Next Generation

ᑎE᙭T GEᑎEᖇᗩTIOᑎ

⏭️ In der Musik im Allgemeinen und im Metal im Speziellen steht uns ein Generationenwechsel bevor: Slayer sind schon 2019 abgetreten, Sepultura werden 2024 auf Abschiedstournee gehen und wie lange es Iron Maiden oder Judas Priest noch machen, wissen die Götter.

⏭️ Doch was kommt nach? Gefühlt irgendwie nicht viel. Meiner Ansicht nach wird viel zu wenig, wenn überhaupt, Aufbauarbeit betrieben. Niemand will oder kann mehr investieren. Schnelle Abschöpfung wird oftmals dem nachhaltigem Aufbau vorgezogen.

🤘🏻Im Vinyasa Metal Yoga haben wir Aufbauarbeit betrieben und anhand einer sich stetig wiederholenden und sich ausweitenden Hauptsequenz den Weg einer jungen Band von den ersten Schritten bis hin zum Headlinerkonzert nachvollzogen.

🎧 Neugierig, wer es in die Vinyasa Metal Yoga Playlist vom Januar geschafft hat? Schau her:

🤘🏻Limp Bizkit – My Generation
🤘🏻Farsight – Exhume
🤘🏻AM : PM – When Titans Fall
🤘🏻Saidan – I Am The Witch
🤘🏻Murge – Born and Devoured
🤘🏻Ophelia’s Eye – Ophelia’s Eye
🤘🏻I, Delusionist – Careful What You Wish For
🤘🏻Kakothanasy – Entanglement of a Disgruntled Dissymetrical Coprolith
🤘🏻Hån – Conquering Magnificent Halls
🤘🏻Royal Desolation – Downfall
🤘🏻Comaniac – Long Life Doll
🤘🏻Wazzara – What Lies Beneath
🤘🏻Voltage Arc – Upside Down

🔗 https://bit.ly/3S9wCHF

Hello 2024 – Nice to meet you

ᕼEᒪᒪO 2024 – ᑎIᑕE TO ᗰEET YOᑌ

Die Eckdaten:
✨ 366 neue Möglichkeiten
✨ 1 kompletter Jahreskreis
✨ ganz viel Raum, um zu wachsen und zu gestalten

Ich gestalte lieber aktiv, als dass ich „gestaltet werde“. Daher bin ich dankbar für diese 366 neuen Möglichkeiten und gedenke, das Beste daraus zu machen.

Nach dem krassen 2023er Rollercoaster wünsche ich mir etwas mehr Ruhe, Ausgeglichenheit und Integration.

Das heisst jedoch nicht, dass ich das neue Jahr auf der Couch verbringen werde – auf gar keinen Fall!

Der Kalender füllt sich bereits und ich freue mich riesig darauf, einige meiner Happy Places wiederzusehen. Menschen zu treffen, denen ich zum Teil jahrelang nicht mehr oder noch gar nie im Real Life begegnet bin.

Bisher stehen fix auf dem Plan:
🤘🏻4.-6. April 2024 – @ragnaroekfestival
🤘🏻19.+20. Juli 2024 – @badeninblutopenair
🤘🏻6.+7. September 2024 – @mehsuff Metal Festival

🤗 Ich freue mich riesig, denn die Line-ups sind mehr als vielversprechend. Worauf ich mich neben der Musik am meisten freue, sind die Begegnungen: Umarmungen, echter Austausch, aber auch anstossen und gemeinsam feiern. Das volle Spektrum. Life in a Nutshell quasi.

❓Wo wirst Du anzutreffen sein? Werden wir uns begegnen? Lass es mich bitte in den Kommentaren wissen!

Metal Yoga Monatsthema Januar 2024 – Next Generation

ᑎE᙭T GEᑎEᖇᗩTIOᑎ

📅 Vinyasa Metal Yoga Januar 2024:
Fr. 12. Januar 2024, 18:45-20:00 / Nina Yoga Liestal
Di. 23. Januar 2024, 19:00-20:15 / Online

📅 Black Metal Yin Yoga Januar 2024:
Di. 9. Januar 2024, 19:00-20:15 / Online

⏭️ In der Musik im Allgemeinen und im Metal im Speziellen steht uns ein Generationenwechsel bevor: Slayer sind schon 2019 abgetreten, Sepultura werden 2024 auf Abschiedstournee gehen und wie lange es Iron Maiden oder Judas Priest noch machen, wissen die Götter.

⏭️ Doch was kommt nach? Gefühlt irgendwie nicht viel. Meiner Ansicht nach wird viel zu wenig, wenn überhaupt, Aufbauarbeit betrieben. Niemand will oder kann mehr investieren. Schnelle Abschöpfung wird oftmals dem nachhaltigem Aufbau vorgezogen.

⏭️ Der Rant musste sein, doch jetzt heisst es selber anpacken, denn von nichts kommt nichts. Umso mehr freut es mich, dass es Organisatoren wie das Rock4Future gibt, die die verschiedenen Player zusammenbringen und so in nachhaltigen Aufbau und tragfähige Beziehungen investieren.

🤘🏻Im Vinyasa Metal Yoga werden wir ebenfalls Aufbauarbeit betreiben und anhand einer sich stetig wiederholenden und sich ausweitenden Hauptsequenz den Weg einer jungen Band von den ersten Schritten bis hin zum Headlinerkonzert nachvollziehen.

❓Bist Du dabei?

Playlist Vinyasa Metal Yoga Dezember 2023 – Festivals

𝕱𝖊𝖘𝖙𝖎𝖛𝖆𝖑𝖘

😮 Sage und schreibe zehn Festivals in drei Ländern durfte ich dieses Jahr besuchen. Ich habe jedes einzelne genossen und bin zutiefst dankbar dafür.

🙏🏻 Danke allen, die diese Festivals möglich gemacht haben. Ihr bewirkt so unfassbar viel!

🖤 Festivals sind immer auch Orte der Begegnungen und dieses Jahr war schlichtweg magisch. Namen nenne ich aus verschiedenen Gründen keine. Doch ich weiss, dass diejenigen, die mich dermassen berührt und sprachlos gemacht haben, das ebenfalls gespürt haben. Danke, dass wir uns begegnen durften.

🎧 Um diese Begegnungen, die wundervolle Musik, die mich teilweise zu Tränen rührte, und den Effort all der unzähligen Helfenden zu ehren, stand der Dezember ganz im Zeichen der Festivals 2023. Die Playlist enthält ausschliesslich Songs der Festival Lineups.

🎧 Neugierig, wer es in die Vinyasa Metal Yoga Playlist vom Dezember geschafft hat? Schau her:

🤘🏻Primordial – To Hell or the Hangman
🤘🏻Noctem – I Am Alpha
🤘🏻The Prophecy23 – I Wish I Could Skate
🤘🏻Heidevolk – Drink Met De Goden (Walhalla)
🤘🏻Moment of Madness_official – My Treasure
🤘🏻Arch Enemy – War Eternal
🤘🏻Aephanemer – The Sovereign
🤘🏻Samael – Solar Soul
🤘🏻Septicflesh – Hierophant
🤘🏻Malphas – Of Flesh & Blood & Cosmic Storms…
🤘🏻Saor – Bròn

🔗 https://bit.ly/489IsbO

Metal Yoga Monatsthema Dezember 2023 – Festivals

𝕱𝖊𝖘𝖙𝖎𝖛𝖆𝖑𝖘

📅 Vinyasa Metal Yoga Dezember 2023:
Fr. 15. Dezember 2023, 18:45-20:00 / Nina Yoga Liestal
Di. 19. Dezember 2023, 19:00-20:15 / Online

📅 Black Metal Yin Yoga Dezember 2023:
Di. 5. Dezember 2023, 19:00-20:15 / Online

😮 Sage und schreibe zehn Festivals in drei Ländern durfte ich dieses Jahr besuchen. Ich habe jedes einzelne genossen und bin zutiefst dankbar dafür.

🤘🏻Black Hole Fest (CH und DE Ausgabe)
🤘🏻Heathen Gathering
🤘🏻Greenfield Festival
🤘🏻Met-Bar Lenzburg
🤘🏻Baden in Blut
🤘🏻Rock The Lakes
🤘🏻Riverside Aarburg
🤘🏻Meh Suff Metalfestival
🤘🏻The Sinister Feast

🙏🏻 Danke allen, die diese Festivals möglich gemacht haben. Ihr bewirkt so unfassbar viel!

🖤 Festivals sind immer auch Orte der Begegnungen und dieses Jahr war schlichtweg magisch. Namen nenne ich aus verschiedenen Gründen keine. Doch ich weiss, dass diejenigen, die mich dermassen berührt und sprachlos gemacht haben, das ebenfalls gespürt haben. Danke, dass wir uns begegnen durften.

🎧 Um diese Begegnungen, die wundervolle Musik, die mich teilweise zu Tränen rührte, und den Effort all der unzähligen Helfenden zu ehren, wird der Dezember ganz im Zeichen der Festivals 2023 stehen. Die Playlists werden ausschliesslich Songs der Festival Lineups enthalten.

❓Bist Du dabei?

Playlist Vinyasa Metal Yoga November 2023 – Integration

𝕴𝖓𝖙𝖊𝖌𝖗𝖆𝖙𝖎𝖔𝖓

➿ Beginnen – Umsetzen – Abschliessen – Integrieren.

⏸️ Die Integrationsphase ist eine Pause, in der man sich bewusst die Zeit nimmt, Ist und Soll bzw. Ist und Wunsch abzugleichen. Und zu realisieren, wenn etwas nicht mehr passt, um rechtzeitig adjustieren zu können.

🧘🏻‍♀️ Im Vinyasa Yoga sind wir dem Thema nachgegangen und haben es in gebundenen Haltungen sowie in länger gehaltenen Posen erkundet.

🎧 Neugierig, wer es in die Vinyasa Metal Yoga Playlist vom November geschafft hat? Schau her:

🤘🏻Ensiferum – Token Of Time
🤘🏻Kassogtha – A New World to Come
🤘🏻Testament – The Pale King
🤘🏻Exhorder – My Time
🤘🏻Rudra – Not the Seen But the Seer
🤘🏻Power Tript – Hornet’s Nest
🤘🏻Adventum Diaboli – Eerie Existential Angst
🤘🏻Havok – Point Of No Return
🤘🏻Slayer – Seasons In The Abyss
🤘🏻Rotting Christ – The Voice of Universe
🤘🏻Iron Maiden – The Time Machine
🤘🏻Helloween – A Tale That Wasn’s Right
🤘🏻Primordial – Death Holy Death

🔗 https://bit.ly/3undRIC

Metal Yoga Monatsthema November 2023 – Integration

𝕴𝖓𝖙𝖊𝖌𝖗𝖆𝖙𝖎𝖔𝖓

📅 Vinyasa Metal Yoga November 2023:
Fr. 17. November 2023, 18:45-20:00 / Nina Yoga Liestal
Di. 28. November 2023, 19:00-20:15 / Online

📅 Black Metal Yin Yoga November 2023:
Di. 7. November 2023, 19:00-20:15 / Online

➿ Beginnen – Umsetzen – Abschliessen – Integrieren.

😬 Keine Angst, wir sind hier nicht beim Projekt-Management, sondern immer noch beim Metal Yoga. Du kannst beruhigt weiterlesen.

⏭️ Viel zu schnell drücken wir nach dem Abschliessen auf den „Next Track“ Button und machen uns direkt auf zum nächsten Ziel, dem nächsten Wunsch, dem nächsten Projekt – und skippen so die Integrationsphase.

😳 Dann kommen wir plötzlich an einen Punkt, an dem wir realisieren, dass der aktuelle Wunsch, das aktuelle Projekt ja gar nicht mehr passt. Vielfach merken wir das jedoch erst, nachdem wir sie erfüllt resp. abgeschlossen haben bzw. während sie sich erfüllen oder wir schon mitten im Projekt sind und bereits sehr viel investiert haben.

⏸️ Die Integrationsphase ist eine Pause, in der man sich bewusst die Zeit nimmt, Ist und Soll bzw. Ist und Wunsch abzugleichen. Und zu realisieren, wenn etwas nicht mehr passt, um rechtzeitig adjustieren zu können. Klingt nicht wirklich nach skippen, oder?

🧘🏻‍♀️ Im Vinyasa Yoga werden wir dem Thema nachgehen und es in gebundenen Haltungen sowie in länger gehaltenen Posen erkunden.

❓Bist Du dabei?

Playlist Vinyasa Metal Yoga September 2023 – Summer in a Nutshell

𝒮𝓊𝓂𝓂𝑒𝓇 𝒾𝓃 𝒶 𝒩𝓊𝓉𝓈𝒽𝑒𝓁𝓁

🏖️ Nach der Sommerpause, die aus All-Inclusive-Urlaub, ausgiebigem Dolcefarniente und Binge-Reading bestand, wieder Back on Track zu kommen und zurück in die Alltags-Routinen zu finden, war gar nicht so einfach.

🧘🏻‍♀️ Im Vinyasa Yoga widmeten wir uns altbewährten Sequenzen, haben aber auch neue entdeckt, die das Potential haben ihrerseits zu Routinen zu werden.

🎧 Neugierig, wer es in die Vinyasa Metal Yoga Playlist vom September geschafft hat? Schau her:

🤘🏻Alice Cooper – School’s Out
🤘🏻Scorpions – Holiday
🤘🏻Judas Priest – Living After Midnight
🤘🏻Katalepsy – No Rest No Peace
🤘🏻Rudra – Temple of Nothingness
🤘🏻Prophets of Rage – The Party’s Over
🤘🏻Undercroft – Wake Up from Your Dreams
🤘🏻Rotting Christ – Sorrowfull Farewell
🤘🏻Origin – The Aftermath
🤘🏻Warmarshal – …To Regain Lost Glory
🤘🏻Fear Factory – Slave Labor
🤘🏻Aerosmith – Walk This Way
🤘🏻Thin Lizzy – The Boys Are Back In Town
🤘🏻Saor – Forgotten Paths

🔗 https://bit.ly/3sZ7HOd

error: Content is protected !!
Please note that cookies are used in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to the use of cookies.
Accept
Reject