Playlist Vinyasa Metal Yoga Februar 2024 – Dranbleiben

𝔻𝕣𝕒𝕟𝕓𝕝𝕖𝕚𝕓𝕖𝕟

😞 Ist die anfängliche Eurphorie erstmal verpufft, wird es hart. Richtig hart. Hart, daranzubleiben. Hart, weiterzumachen.

🤔 Bloss warum? Ganz einfach: weil wir zu viel wollen. Zu viel ändern. Zu viel zu müssen glauben.

🪄 Es gibt keinen Zauberspruch, der Dich Felder überspringen und direkt ins Ziel kommen lässt. Aber es gibt ein paar Tricks, die den Weg dorthin einfacher machen und Dich weiter kommen lassen. Und mit diesen werden wir uns im Februar beschäftigen.

🔈 Der erste und wichtigste: „Reduce to the max“ – aber eben nicht auf das Maximum eines guten Tages, sondern auf das Maximum eines schlechten Tages.

🧘🏻 Dem sind wir im Februar auch in der Metal Yoga Praxis nachgegangen, wenn es hiess „Dranbleiben“.

🎧 Neugierig, wer es in die Vinyasa Metal Yoga Playlist vom Februar geschafft hat? Schau her:

🤘🏻Bolt Thrower – For Victory
🤘🏻Destruction – Thrash Till Death
🤘🏻Tribulation – Melancholia
🤘🏻Sepultura – Inner Self
🤘🏻Obituary – The Wrong Time
🤘🏻Testament – The New Order
🤘🏻Iron Maiden – Wasted Years
🤘🏻Unleashed – Shadows in the Deep
🤘🏻Impaled Nazarene – Armageddon Death Squad
🤘🏻Wraith – Gatemaster
🤘🏻Irony of Fate – Roll The Dice
🤘🏻Kerry King – Idle Hands
🤘🏻Dark Oath – The Tree of Life
🤘🏻Herfstdood – Lijdensweg

🔗 https://bit.ly/3wpwpsE

Die Unverhandelbaren II – Meditation

𝔻𝕚𝕖 𝕌𝕟𝕧𝕖𝕣𝕙𝕒𝕟𝕕𝕖𝕝𝕓𝕒𝕣𝕖𝕟 𝕀𝕀 – 𝕄𝕖𝕕𝕚𝕥𝕒𝕥𝕚𝕠𝕟

⚠️ „Reduce to the max“ – aber eben NICHT auf das Maximum eines guten Tages, sondern auf das Maximum eines schlechten Tages.

☝🏻 Nicht das, was ich in Topform bewältigen kann, sondern das, was ich selbst dann noch schaffe, wenn der Alltag, das Leben und meine ganz persönlichen Challenges dazwischengrätschen.

✍🏻 Nummer 2 ist hierbei meine Meditationspraxis. Um dranzubleiben gibt es nur eine einzige Regel: maximal einen Tag in Folge skippen. Egal, ob ich gestern zum letzten Mal oder einhundert Tage in Folge meditiert habe, wenn ich eine Meditation auslasse, ist sie am nächsten Tag unverhandelbar.

🧘🏻‍♀️ Was mache ich beim meditieren genau? Ganz einfach eine simple „Three Step Meditation“, wie ich sie 2019 – die Regel betreffend skippen inklusive – in meiner Fertile Ground Yogalehrerausbildung bei Kristen Watson Geering im The Looking Glass Basel gelernt habe:

  1. Finde Deinen Sitz / Find your seat
  2. Komme zur Ruhe / Be still
  3. Konzentration / Focus

🔁 Real Talk:
Ich verliere die Konzentration immer und immer wieder. Jedes einzelne Mal. Seit Jahren. Sobald ich es realisiere, beginne ich von vorne. Mal läuft es besser, mal weniger gut. Das gehört dazu und ich bleibe dran.

❓Was bringts?
👍🏻 Der Klassiker: innere Ruhe und Gelassenheit
👍🏻 Der Nebeneffekt: körperliche Entspannung
👍🏻 Das Erstaunliche: Klarheit in vielen Nebenschauplätzen

Metal Yogis Februar 2024

𝔻𝕣𝕒𝕟𝕓𝕝𝕖𝕚𝕓𝕖𝕟

🔈 Mein erster und wichtigster Merksatz, um wirklich nachhaltig dranzubleiben: „Reduce to the max“ – aber eben nicht auf das Maximum eines guten Tages, sondern auf das Maximum eines schlechten Tages.

🖤 Das obligate Erinnerungsfoto nach der Metal Yoga Stunde hat sich fest eingebürgert und wird mittlerweile aktiv verlangt. Die Policy ist simpel: wer aufs Foto kommt, stimmt der Veröffentlichung auf den sozialen Medien und auf meiner Website zu. Wer nicht drauf kommt, macht das Foto – frei nach meinem Credo „Come as you are“.

🍻 Gemeinsam rundeten wir den Abend wie gewohnt im Sinne einer ganzheitlichen Metal Yoga Praxis mit gemütlichem Zusammensein und Anstossen ab. Ebenfalls je nach Lust, Laune und Terminkalender.

🤘🏻Die nächste Gelegenheit für Studio Metal Yoga in Liestal/BL ist am Freitag, 08.03.24 von 18:45-20:00.

🖤 Du bist herzlich willkommen dabei zu sein!

Playlist Bier Yoga #4 im Laufwerk Liestal – 27.01.2024

🍻🧘🏻‍♀️🅱🅸🅴🆁 🆈🅾🅶🅰 🧘🏻‍♀️🍻

❓So simpel der Begriff „Bier Yoga“ ist, so oft werde ich gefragt, was man denn da macht. Ganz einfach: wir machen Yoga und trinken dazu im @laufwerk.liestal frisch gezapftes Bier. Die Yoga Haltungen werden entsprechend angepasst.

🍻 Die Playlist gestaltete ich etwas gemässigter als im Metal Yoga und sie enthält selbstverständlich ein paar eingängige „Drinking-Songs“.

🎧 Neugierig, wer es in die Bier Yoga Playlist Januar 2024 geschafft hat? Schau her:

🍺 Torfrock – Beinhart
🍺 Calarook – Quest For Booze
🍺 Varda – Skôl
🍺 Trollfest & Jonne Järvelä – All Drinks On Me
🍺 The Tossers – Pub And Culture
🍺 Alestorm – That Famous Ol‘ Spiced
🍺 Finsterforst – Das schlimmste ist, wenn das Bier alle ist
🍺 The Prophecy 23 – No Deep Talks, Just Drinks
🍺 Turbobier – Arbeitslos durch den Tag
🍺 The Real McKenzies – Drink Some More
🍺 Folkrim – Crack a Cold One
🍺 Sirenia – Twist In My Sobriety
🍺 Cruachan – Ride On
🍺 Fiddler’s Green – The Parting Glass
🍺 The Pogues & Kirsty MacColl – Fairytale of New York

🔗 https://spoti.fi/3vOAw1d

Metal Yoga Monatsthema Februar 2024 – Dranbleiben

𝔻𝕣𝕒𝕟𝕓𝕝𝕖𝕚𝕓𝕖𝕟

📅 Vinyasa Metal Yoga Februar 2024:
Fr. 16. Februar 2024, 18:45-20:00 / Nina Yoga Liestal
Di. 27. Februar 2024, 19:00-20:15 / Online

📅 Black Metal Yin Yoga Februar 2024:
Di. 6. Februar 2024, 19:00-20:15 / Online

😞 Ist die anfängliche Eurphorie erstmal verpufft, wird es hart. Richtig hart. Hart, daranzubleiben. Hart, weiterzumachen.

🤔 Bloss warum? Ganz einfach: weil wir zu viel wollen. Zu viel ändern. Zu viel zu müssen glauben.

🪄 Es gibt keinen Zauberspruch, der Dich Felder überspringen und direkt ins Ziel kommen lässt. Aber es gibt ein paar Tricks, die den Weg dorthin einfacher machen und Dich weiter kommen lassen. Und mit diesen werden wir uns im Februar beschäftigen.

🔈 Der erste und wichtigste: „Reduce to the max“ – aber eben nicht auf das Maximum eines guten Tages, sondern auf das Maximum eines schlechten Tages.

⚠️ Siehst Du den Unterschied? Nicht das, was Du in Topform bewältigen kannst, sondern das, was Du selbst dann noch schaffst, wenn der Alltag, das Leben und Deine ganz persönlichen Challenges dazwischengrätschen.

⁉️ Aber mit so wenig wird das doch nie was?! Doch, über die Zeit schon. Weil kontinuierlich vergleichsweise wenig über die Zeit massiv mehr ist, als das „all in“ der Anfangseuphorie, die nach maximal ein paar Wochen in Frust, Selbstvorwürfen und Resignation endet.

🧘🏻 Dem werden wir im Februar auch in der Metal Yoga Praxis nachgehen, wenn es heisst „Dranbleiben“.

❓Bist Du dabei?

Playlist Vinyasa Metal Yoga Januar 2024 – Next Generation

ᑎE᙭T GEᑎEᖇᗩTIOᑎ

⏭️ In der Musik im Allgemeinen und im Metal im Speziellen steht uns ein Generationenwechsel bevor: Slayer sind schon 2019 abgetreten, Sepultura werden 2024 auf Abschiedstournee gehen und wie lange es Iron Maiden oder Judas Priest noch machen, wissen die Götter.

⏭️ Doch was kommt nach? Gefühlt irgendwie nicht viel. Meiner Ansicht nach wird viel zu wenig, wenn überhaupt, Aufbauarbeit betrieben. Niemand will oder kann mehr investieren. Schnelle Abschöpfung wird oftmals dem nachhaltigem Aufbau vorgezogen.

🤘🏻Im Vinyasa Metal Yoga haben wir Aufbauarbeit betrieben und anhand einer sich stetig wiederholenden und sich ausweitenden Hauptsequenz den Weg einer jungen Band von den ersten Schritten bis hin zum Headlinerkonzert nachvollzogen.

🎧 Neugierig, wer es in die Vinyasa Metal Yoga Playlist vom Januar geschafft hat? Schau her:

🤘🏻Limp Bizkit – My Generation
🤘🏻Farsight – Exhume
🤘🏻AM : PM – When Titans Fall
🤘🏻Saidan – I Am The Witch
🤘🏻Murge – Born and Devoured
🤘🏻Ophelia’s Eye – Ophelia’s Eye
🤘🏻I, Delusionist – Careful What You Wish For
🤘🏻Kakothanasy – Entanglement of a Disgruntled Dissymetrical Coprolith
🤘🏻Hån – Conquering Magnificent Halls
🤘🏻Royal Desolation – Downfall
🤘🏻Comaniac – Long Life Doll
🤘🏻Wazzara – What Lies Beneath
🤘🏻Voltage Arc – Upside Down

🔗 https://bit.ly/3S9wCHF

Return On Investment

𝗥𝗲𝘁𝘂𝗿𝗻 𝗢𝗻 𝗜𝗻𝘃𝗲𝘀𝘁𝗺𝗲𝗻𝘁

💰 Wir investieren permanent: Zeit, Energie, Gefühle aber durchaus auch Geld und Ressourcen. Im legitimen Wunsch aber auch in der Erwartung, dass es sich rentiert und irgendwann auszahlt.

💰 Idealerweise wissen wir, in welches Ziel wir investieren. Wir kennen also den Weg zum Ende des Regenbogens, wo sich der Schatz der Leprechauns befindet.

💰 Wie kommen wir dahin? Wie halten wir durch?

💰 Ganz einfach: indem wir wissen WARUM wir das tun. Und WER wir sind. Dass wir Durchhaltewillen haben und authentisch handeln können.

💰 Nur so bleiben wir über lange Zeit kontinuierlich dran und gehen Schritt für Schritt für Schritt unseren Weg bis zum Ende des Regenbogens.

💰 Um unseren ganz persönlichen Schatz zu heben. Was immer der beinhalten mag: ein Headlinerslot, der Traumjob, ein Teilzeitpensum, eine Frühpensionierung – die Wünsche sind so individuell verschieden wie wir.

💰 Erzähl, was liegt am Ende Deines ganz persönlichen Regenbogens? Und was hilft Dir, Deinen Weg zu gehen?

Metal Yogis Januar 2024

𝙼𝚎𝚝𝚊𝚕 𝚈𝚘𝚐𝚒𝚜 𝙹𝚊𝚗𝚞𝚊𝚛 𝟸𝟶𝟸𝟺

🤘🏻Das Studio Metal Yoga ist vergangenen Freitag offiziell ins neue Jahr gestartet.

🤘🏻 Es fand sich eine tolle Gruppe an Metalheads im @ninayoga.ch in Liestal BL ein.

🤘🏻 Der Januar steht unter dem Monatsthema „Next Generation“. Und so haben wir im Vinyasa Metal Yoga ebenfalls Aufbauarbeit betrieben und anhand einer sich stetig wiederholenden und sich ausweitenden Hauptsequenz – einem sogenannten „Ladder-Flow“ – gemeinsam den Weg einer jungen Band von den ersten Schritten bis hin zum Headlinerkonzert nachvollzogen.

🤘🏻 Im Sinne der ganzheitlichen Yogapraxis ging es danach wie gewohnt zum gemeinsamen Abendessen inkl. Anstossen ins Stedtli.

🤘🏻 Gemeinsam Zeit verbringen, sich kennenlernen, austauschen, für Konzerte verabreden, lachen, aber auch ernste Themen besprechen – das alles gehört zur Metal Yoga Community dazu.

🖤 Du bist herzlich Willkommen.

Ziele erreichen – wie geht das eigentlich?

ℤ𝕚𝕖𝕝𝕖 𝕖𝕣𝕣𝕖𝕚𝕔𝕙𝕖𝕟 – 𝕨𝕚𝕖 𝕘𝕖𝕙𝕥 𝕕𝕒𝕤 𝕖𝕚𝕘𝕖𝕟𝕥𝕝𝕚𝕔𝕙?

🎯 Ziele sind omnipräsent: Schule, Arbeit, Leben.

❓ Aber wo bitte gehts lang zum Ziel? Wie erreiche ich es? Und warum scheiterte ich so oft?

🤔 Meine Erfahrungen: Gewohnheiten führen zum Ziel. Ich analysiere, was fehlt, um das Ziel zu erreichen und überlege dann, welche Gewohnheiten ich etablieren kann, damit ich es erreiche.

☝🏻Das sind gerade zu Beginn kleine Dinge, denn – und da stimme ich für einmal mit dem Projektmanagement überein – sie müssen erreichbar sein.

🌀 Etwas kleines ändern – den Effekt bemerken – die Motivation steigt – die Bereitschaft mehr zu tun kommt – ich ändere etwas minimal grösseres – der Kreislauf beginnt von vorne. Und schon ist eine Positivspirale da.

🪨 Auf jedem Weg begegnen einem Hindernisse. Und hier stellt sich die Frage: hindurch oder drumherum?

🧘🏻 Im Yoga – das für mich ein Abbild des Lebens ist – zeigt sich das durch Spannung und Kompression. An der Spannung kann ich arbeiten, um eines Tages hindurchzukommen. Bei der Kompression hingegen ist Schluss und ich muss mit Hilfsmitteln und Variationen arbeiten, sprich ein „drumherum“ finden.

🧍🏻‍♀️Abseits der Yogamatte – im „richtigen“ Leben – bedeutet Spannung, dass ich durch Kontinuität, Disziplin, Arbeit mit den etablierten Gewohnheiten meinem Ziel auf „geradem“ Weg näherkomme.
Kompression hingegen bedeutet, dass ich das Hindernis auf dem direkten Weg nicht überwinden kann. Also muss ich ein – oder vielmehr MEIN – „drumherum“ finden.

🎯 Um dann letztlich doch ans Ziel zu kommen. Mit Entschlossenheit, Durchhaltevermögen und Bereitschaft.

Hello 2024 – Nice to meet you

ᕼEᒪᒪO 2024 – ᑎIᑕE TO ᗰEET YOᑌ

Die Eckdaten:
✨ 366 neue Möglichkeiten
✨ 1 kompletter Jahreskreis
✨ ganz viel Raum, um zu wachsen und zu gestalten

Ich gestalte lieber aktiv, als dass ich „gestaltet werde“. Daher bin ich dankbar für diese 366 neuen Möglichkeiten und gedenke, das Beste daraus zu machen.

Nach dem krassen 2023er Rollercoaster wünsche ich mir etwas mehr Ruhe, Ausgeglichenheit und Integration.

Das heisst jedoch nicht, dass ich das neue Jahr auf der Couch verbringen werde – auf gar keinen Fall!

Der Kalender füllt sich bereits und ich freue mich riesig darauf, einige meiner Happy Places wiederzusehen. Menschen zu treffen, denen ich zum Teil jahrelang nicht mehr oder noch gar nie im Real Life begegnet bin.

Bisher stehen fix auf dem Plan:
🤘🏻4.-6. April 2024 – @ragnaroekfestival
🤘🏻19.+20. Juli 2024 – @badeninblutopenair
🤘🏻6.+7. September 2024 – @mehsuff Metal Festival

🤗 Ich freue mich riesig, denn die Line-ups sind mehr als vielversprechend. Worauf ich mich neben der Musik am meisten freue, sind die Begegnungen: Umarmungen, echter Austausch, aber auch anstossen und gemeinsam feiern. Das volle Spektrum. Life in a Nutshell quasi.

❓Wo wirst Du anzutreffen sein? Werden wir uns begegnen? Lass es mich bitte in den Kommentaren wissen!

error: Content is protected !!
Please note that cookies are used in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to the use of cookies.
Accept
Reject