Bücher und Musik als Vegvisir

Foto: Sina Bickel

🧭 Aktuell sind Orientierung und Ausrichtung wichtiger denn je.

✨Mein persönlicher Nordstern setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: Bücher und Musik.

📚 In Büchern erkenne ich mich selbst, finde weisen Rat und Orientierung. Lesen ist Teil meiner Sadhana, meiner täglichen spirituellen Praxis. Das Studium der Schriften – und für mich gehört “The Lord of the Rings” da absolut mit dazu – ist nichts anderes als Svadhyaya (Selbsterforschung), eines der fünf Niyamas im Yoga Sutra des Patanjali. 

🎶 Musik hören geht in eine ähnliche Richtung, sie schaltet bei mir jedoch oftmals den rationalen Teil aus. Wie Frodo, der über den geheimen Pfad nach Mordor gelangte, schleicht sich die Musik an meinen Kontrollinstanzen vorbei und schenkt mir Entspannung, begleitet von tiefen Einsichten und Erkenntnissen.

🕯️Als Vegvísir oder Wegweiser dienen mir diese beiden Elemente im traditionellen Sinn. Denn der Vegvísir ist ein isländischer Galdrastafir (ein Zauberzeichen). Er ist im Huld Manuskript abgebildet und wird mit folgenden Worten beschrieben: „Wenn jenes Symbol geführt wird, soll der Träger weder bei Sturm noch Wind verloren gehen, selbst wenn der vor ihm liegende Weg unbekannt ist“.

⚓ Diesen Ankerpunkt in uns benötigen wir momentan dringender denn je. Und auch wenn wir ihn nicht immer sehen, so können wir uns doch darauf verlassen, dass er stets da ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code