[FAQ] Metal Yoga Online #4: Kein Vergleich

Yoga üben – ganz ohne Vergleich

🙈 Sich ganz auf den eigenen Flow, seine eigene Matte und vor allem sich selbst zu konzentrieren ist für mich einer DER Grundpfeiler überhaupt im Yoga.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

❓Doch wie schaffe ich das? 
Mal besser, mal schlechter lautet die ehrliche Antwort. Je mehr ich selbst in Balance und mit mir im Reinen bin, desto leichter fällt es mir. Wenn mich mein innerer Kritiker schon den ganzen Tag gepiesakt hat, dann ist es ein Ding der Unmöglichkeit. Es ist ein “ongoing process”.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

🖥️ Der grosse Vorteil des Online Yoga ist, dass man die anderen wenig bis gar nicht sieht. Wenn man – was ich auch aus anderen Gründen IMMER empfehle – das Fenster der unterrichtenden Person anpinnt, dann sieht man die anderen gar nicht. Die kleine Galerie an der Seite ist viel zu klein für umfassende Betrachtungen.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
👻 Klar, sein eigener Geist kann einem immer einen Streich spielen und meiner ist Weltklasse darin die krassesten Szenarien zu kreieren – doch das kann einem auch in der offline Welt passieren. Vor allem, wenn man da doch immer mal wieder nach links und rechts schielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code