Ganesha und Thor – Seite an Seite

𝕲𝖆𝖓𝖊𝖘𝖍𝖆 𝖚𝖓𝖉 𝕿𝖍𝖔𝖗 – 𝕾𝖊𝖎𝖙𝖊 𝖆𝖓 𝕾𝖊𝖎𝖙𝖊

🖼️ Was Du hier siehst, ist ein Bereich meines Home-Office Schreibtisches. 

🖤 Dem nordisch-germanischen Pantheon fühle ich mich seit vielen, vielen Jahren eng verbunden. Mit zunehmender Yogapraxis erhielt ich auch Einblick in die hinduistische Götterwelt und für mich steht dies in keinerlei Widerspruch.

♾️ Ganz im Gegenteil: ich spüre je länger je mehr, dass nicht die Zerlegung in einzelne Fachgebiete, Aspekte, Götterwelten, sondern das Verbinden von allem mein Weg, mein Dharma, meine Lebensaufgabe ist. 

🌀 Practice what you preach – dem entsprechend fing ich bei mir selbst an und habe all die Einzelteile in eine Auslegeordnung gebracht und geschaut, was noch aktuell und stimmig ist und habe diese Dinge verbunden. 

✨ Es fühlt sich einfach unfassbar gut an! Das bin ICH, das ist MEINS, dahinter kann ich zu 111% stehen. Ich bin angekommen – endlich.

🪶 Im September setzte ich das – nach der Ratatösk-Ausgabe im Februar – erneut im Metal Yoga in die Praxis um und habe den Monats-Flow unter das Thema „In the Sign of the Raven“ gesetzt und damit Hugin und Munin – den beiden Raben aus der nordisch-germanischen Mythologie – gewidmet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

error: Content is protected !!
Please note that cookies are used in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to the use of cookies.
Accept
Reject