DSBM und Balance

Fotocredits: Sina Bickel

ᗪᔕᗷᗰ ᑌᑎᗪ ᗷᗩᒪᗩᑎᑕE

Im DSBM vereinen sich Widersprüche par excellence: wunderschöne, ja regelrecht poppige Melodien treffen auf verzweifeltes Schreien, das durch Mark und Bein geht.

Gegensätzlicher geht es nicht und ich liebe die Vereinigung dieser Polaritäten in Songs mit Überlänge. Denn diese beiden Extreme bringen mich ins Lot. Sie zerren quasi von beiden Enden her, sind jedoch gleich stark und das Ergebnis ist dann Balance in der Mitte.

Eine Balance, die mir immer öfter fehlt, die ich mir immer und immer wieder aufs neue erarbeiten muss. Die ich mit viel Achtsamkeit und Arbeit an meinen Themen immer länger halten kann.

DSBM erdet mich, denn dieser Sub-Genre des Blackmetal setzt widersprüchliche Emotionen gleichwertig nebeneinander.

Es zeigt für mich das Leben in seinem vollen Spektrum: Schönheit neben Verzweiflung, Leben neben dem Tod. Eine bewusste Auseinandersetzung mit dem, was ist. Schonungslos, offen und ehrlich. Es wird nichts tabuisiert – ganz im Gegenteil!

DSBM verkörpert für mich deshalb Balance. Und bringt mich zurück in meinen Körper. In mein Gleichgewicht. Und dadurch in eine tiefe Entspannung. Endlich Frieden im Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

error: Content is protected !!
Please note that cookies are used in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to the use of cookies.
Accept
Reject