Black Metal Yin Yoga Special

Fotocredits: Sina Bickel

𝕷𝖎𝖌𝖌𝖊 𝖚𝖓𝖉 𝖘𝖈𝖍𝖓𝖚𝖚𝖋𝖊

🧘🏻‍♀️ Yin Yoga kommt dem obigen Titel schon seeeeehr nahe. Und da ich kürzlich meine Yin Yoga Weiterbildung bei @_yoga_vida_celine abgeschlossen habe, ist es an der Zeit mein „Metal Yoga Portfolio“ zu erweitern.

💕 Ich freue mich unfassbar darauf, denn Yin Yoga und ich haben eine ganz besondere Geschichte, die ich in einem separaten Post noch ausführlich erzählen werde. Soviel vorab: Yin hat mich unverhofft erwischt und es wurde die ganz grosse Liebe.

🕯️Es handelt sich beim Yin Yoga um einen sehr passiven Yoga Stil – also das genaue Gegenteil der „regulären“ Metal Yoga Stunden, die dem Vinyasa – und somit aktivem Yang Yoga – zuzuordnen sind. Bleiben und loslassen, statt mit jedem Atemzug von einer Pose in die nächste zu fliessen, ist das Motto.

🖤 Wir hören dazu eine eigens darauf abgestimmte Playlist mit wunderschönen Black Metal Tracks, von denen einige aus dem Sub-Genre DSBM stammen.

🤓 Die ausfürliche Version: Im Yin Yoga werden die Asanas ohne(!) Muskelkraft mithilfe von Kissen, Blöcken, Bolstern, Decken – was immer Du zu Hause hast – mehrere Minuten lang gehalten. Yin Yoga zielt darauf ab, tiefliegendes Bindegewebe, das sogenannte Faszien-Gewebe, zu lösen und dabei auch Muskeln, Bänder und Sehnen zu dehnen. So wird im Körper Raum geschaffen, die Beweglichkeit erhöht und Spannungen abgebaut.

✨Bequeme, weite und warme Klamotten, gerne auch mit Socken, sorgen dafür, dass Du in den Asanas nicht eingeengt wirst und nicht auskühlst.

🔥 Magst Du am 4. Februar (18:30-19:45) mit auf diese Reise kommen?


2 Antworten auf „Black Metal Yin Yoga Special“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

error: Content is protected !!
Please note that cookies are used in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to the use of cookies.
Accept
Reject